Drucken

News

9. Bundesweiten Glaserfachtagung in Hannover vom 28.-29.09.201705.11.2017

Einmal im Jahr treffen sich die Glaserfachlehrerinnen und Glaserfachlehrer zum gemeinsamen Arbeiten und Erfahrungsaustausch. In diesem Jahr wurde die 9. Bundesweite Glaserfachtagung von der Berufsbildenden Schule 3 in Hannover (BBS3) ausgerichtet. Der Geschäftsführer des Landesverbandes der Glaserinnung Roger Möhle und die Teamleiterin der Glaser an der BBS 3 Christina Becker mit ihrem Team Anne Apel-Hieronymus und Adrian Wojtasiak, hatten für die Teilnehmer ein vielfältiges Programm organisiert und durchgeführt.

Eröffnet wurde die Tagung durch den Schulleiter der BBS 3 Herrn Harald Meier, den Koordinator der Abteilung Bautechnik Herrn Michael Friebe, den Landesinnungsmeister Uwe Horn und den beiden Organisatoren Roger Möhle und Christina Becker.

 

Angereist waren die Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet: Von Lübeck im Norden bis Vilshofen an der Donau im Süden, von Trier im Westen bis Schkeuditz im Osten, vielfältig waren die Dialekte der Teilnehmer, vielfältig auch die Informationen aus den unterschiedlichen Schulstandorten.

                       

Die Tagung startete am Donnerstagvormittag mit den beiden Fachvorträgen „Schaltbares Megla Dynamic Glass und dessen Anwendungen“ von Luigi Rosati von der Fa. KL-Megla aus Eitorf und „Was müssen Kunststofffenster heute leisten“ von Ronald Mertens und Bernd Jakobs von GAYKO Fenster- und Türenwerk<s>e</s> GmbH Wilnsdorf. <s></s>

Nachmittags wurde der Tagungsort dann unter und  in die Bäume verlegt. Unter dem Motto „Pädagogik in den Bäumen“ wurde eine Möglichkeit des Teamtrainings und außerschulischen Lernens für Glaserklassen im Niedrig- und Hochseilbereich vorgestellt. Aber wie für die Schüler galt auch für die Lehrkräfte das Motto „Challenge by Choice“, jeder konnte den Grad der Herausforderung für sich selber festlegen. Die Einen balancierten hoch in den Bäumen auf dünnen Drahtseilen, anderen genügte es Hilfestellung bei der Sicherung der Kolleginnen und Kollegen zu leisten.

 

Am Freitag stand dann das Zentrum für energieeffiziente Bau- und Gebäudetechnik (ZeBuG) der BBS 3 im Mittelpunkt des Geschehens. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung wurden von Maik Heilemann und Sascha Wortmann begrüßt und anschließend durch verschiedene Lernumgebungen geführt, die sowohl theoretische als auch praktisch-haptische Lernzugänge ermöglichen. In den hierfür erbauten Pavillons stehen den Schülerinnen und Schülern Lernmodule zu Aspekten der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in der Bautechnik zur Verfügung. Nun durften sich die Lehrkräfte selber an den Lernsituationen zum Thema Fenster, hinterlüftete Fassaden, Außenwände und Blower-Door, sowie an Unterrichtsmodellen zur haptischen Wahrnehmung von Wärmleitfähigkeit und Dämmverhalten verschiedener Produkte und Materialien versuchen. Betreut wurden sie hierbei von Sascha Wortmann, Jörg Schwagmeier, Adrian Wojtasiak und Petra Löseke.

Abschließend brachte Roger Möhle die Tagungsteilnehmer auf den neuesten Stand zur geplanten Novellierung des Berufsbildes.

Die 10. Bundesweite Glaserfachtagung findet dann im nächsten Jahr in Tübingen (BW) statt.

(Christina Becker + Michael Friebe)



Drucken