Drucken

News

Das Team FMF zu Gast beim Lackier-Service Wunstorf (LSW)02.09.2018

Am 07.06.2018 war das Team FMF zu einer Betriebsbesichtigung beim Lackier-Service Wunstorf eingeladen. Dieser Einladung, die am vorherigen Ausbildersprechtag durch den Werkstattmeister Herr Voss ausgesprochen wurde, wurde sehr gerne gefolgt. Begrüßt wurde das Team von der Geschäftsführerin Frau Nalan May, die sich trotz eines vollen Terminkalenders die Zeit für eine persönliche Begrüßung nahm. 
Die gesamte Werkstatt und Lackiererei wirkte bereits auf den ersten Blick sehr aufgeräumt, geordnet und sauber.
Mit dem ersten Rundumblick fiel direkt ein eindrucksvolles Monitorsystem positiv auf, welches in der gesamten Firma, Werkstatt und Büro, zu finden ist. Alle  Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können über die Monitore den Bearbeitungsstatus aller aktuellen und anstehenden Aufträge ablesen. Im vorderen Teil der Lackiererei befindet sich der Vorbereitungsbereich mit Einzelplatzhebebühnen. Sauberes Arbeiten wird hier durch eine in den Außenwänden integrierte, zentrale Absauganlage gewährleistet.  
Das Herzstück der Lackiererei sind die direkt anliegenden zwei neuen Lackieranlagen mit modernster Technik des Herstellers „SEHON“. Zwischen den beiden modernen Lackierkabinen, die auch als Trockenraum fungieren können, befindet sich eine separate Trockenkabine. Einzelteile, aber auch ganze Fahrzeuge können nach dem Lackieren über ein integriertes Schienensystem in die mittlere Trockenkabine gefahren werden. So wird die Lackierkabine schnell wieder frei und das nächste Projekt kann lackiert werden. Weitere Arbeitsbereiche sind neben diversen Hebebühnen, eine Richtbank, ein Bereich für Scheibenreparaturen sowie ein separater Arbeitsbereich für Aluminiumreparaturen. Besonders hervorzuheben ist ein speziell eingerichteter Einstellungsbereich für Elektronikarbeiten am Fahrzeug. Hier können beispielsweise Lichteinstellungen auch modernster LED Scheinwerfer selbstständig vorgenommen werden, ohne auf externe Fachwerkstätten zurückgreifen zu müssen. Der Lackier-Service Wunstorf bietet dem Kunden dadurch den vollen Service aus einer Hand. 

Um alle diese Bereiche voll auszuschöpfen und eine derart große Lackiererei betreiben zu können, ist ein hoher Personalschlüssel, vor allem hoch qualifiziertes Personal notwendig. 
Die Auszubildenden durchlaufen in ihrer Ausbildung alle Bereiche der Lackiererei. Das aktuelle Ausbildungskonzept von Herrn Voss sieht vor, dass die Auszubildenden schon zu Beginn der Ausbildung für das Anmischen des Lacks zuständig sind und dadurch früh in der Lackiererei eingesetzt werden. In anderen Lackierereien ist es eher selten, dass derartige Arbeiten bereits am Anfang der Ausbildung  an Azubis übergeben werden. Das Konzept von Herrn Voss hat den Effekt, dass die Auszubildenden erkennen, wie sich schlecht vorbereitete Oberflächen auswirken. Somit können sie anschließend, wenn sie selbst in der Vorbereitung eingesetzt werden, besser einschätzen, ob ihre vorbereiteten Oberflächen für eine Lackierung ausreichen oder noch nachgearbeitet werden müssen. Dem pflichtet der Auszubildende Eray bei.


Das Team FMF bedankt sich ganz herzlich beim Lackier-Service Wunstorf für die Einladung, die eindrucksvolle und umfangreiche Führung durch das Unternehmen und nicht zuletzt für die leibliche Versorgung durch Kaffee und Kuchen. 

Zusammenfassend war es ein sehr interessanter Nachmittag. Es wurden viele Fotos für anstehende Lernsituationen gemacht, zahlreiche Fragen beantwortet und wieder einmal eine wichtige Verbindung zwischen Theorie und Praxis geschaffen.

Rafael Libera für das Team FMF



Drucken