Drucken

News

SchülerInnen der BBS 3 besuchen Hochschulinformationstage18.09.2019

47 SchülerInnen der der Fachoberschule Klasse 12A und 12B besuchten am 12.09.2019 die Hochschulinformationstage der Leibnitz Universität Hannover.
Die Hochschulinformationstage der Leibnitz Universität Hannover bieten einen Einblick in die Studiengänge, die von der Universität angeboten werden. Dabei interessierten sich die Jugendlichen hauptsächlich für die naturwissenschaftlichen Studiengänge, deren Grundlagen an der BBS 3 unterrichtet werden. Die an der BBS 3 vermittelten Kompetenzen (Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz) sind wichtiger Bestandteil für einen erfolgreichen Einstieg und späteren Abschluss eines Studiums. Gerade die BBS 3 mit dem Schwerpunkt Technik in der Fachoberschule bietet besonders gute Voraussetzungen für das spätere Studium. Das zeigt sich auch darin, dass bei Gesprächen mit anwesenden Dozenten der Hochschule die Kompetenzen der Absolventen der BBS 3 immer sehr hoch eingeschätzt werden und die Abbrecherquote bei den dann „ehemaligen“ SchülerInnen  im Studium sehr gering ist.
Die begleitenden Lehrer nahmen auch hocherfreut das Interesse an der Ausbildung zur „Berufsschullehrerin bzw. Berufsschullehrer“ wahr. Der erfolgreiche Abschluss des Studiums Bachelor of Science Technical Education mit anschließendem Master of Technical Education berechtigt zum Eintritt in das Berufsschullehramt in allen deutschen Bundesländern. Der erfolgreiche Abschluss der Fachoberschule Technik an der BBS 3 (Fachhochschulreife) ist Eingangsvoraussetzung für das oben genannte Studium.
Fazit: Die Leibnitz Universität Hannover bietet viele interessante Studiengänge an, die nach einer erfolgreichen Schulausbildung an der BBS 3 (Hochschulreife) zu einem Studium mit Bachelor bzw. Masterabschluss an der Universität Hannover führen können. Damit verbunden sind natürlich auch sehr gute Aussichten für das weitere Berufsleben.
Für weitere Informationen steht Bernd Spitzer als einer der begleitenden Lehrer den SchülerInnen der BBS 3 gerne zur Verfügung.

Bernd Spitzer



Drucken